Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Finanzierung im Agrarsektor der Sub-Sahara

Kategorie
Fresh Produce Forum

Datum
7. Februar 2020

Zeit
13:00 - 14:00 Uhr

Ort
Halle B/CityCube Berlin, A-01

In vielen Regionen dieser Erde gibt es enormes Know-how und engagierte Menschen, aber es fehlt an Finanzkraft und Investitionen. Hier werden Beispiele präsentiert, wie durch Fremdkapital, Eigenkapital und maßgeschneiderte Strukturen einerseits Bedürfnisse der Investoren bedient, andererseits das Wachstum des kommerziellen Agrarsektors in Afrika unterstützt wird. Die Unterstützung des Wachstums starker lokaler Industrien hat positive Auswirkungen, einschließlich eines Beitrags zur lokalen Ernährungssicherheit, der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Unterstützung verbundener Industrien sowie der Schaffung des Marktzugangs für Kleinbauern.

Das Argument für Investitionen in die afrikanische Landwirtschaft: Viele afrikanische Länder südlich der Sahara haben kaum entwickelte Agrarmärkte, jedoch einen Wettbewerbsvorteil bei der Bedienung der Exportmärkte. Dies bietet die Möglichkeit, kommerzielle Agrarunternehmen zu entwickeln, um lokale und Exportmärkte zu beliefern. AgDevCo nutzt lokale Netzwerke und Patientenkapital, um in die Frühphase des Agrargeschäfts zu investieren und so Wirtschaftswachstum und soziale Auswirkungen zu katalysieren.


Moderator / Kontaktperson:

Kaasten Reh, Geschäftsbereichsleiter Events & Awards, Fruchthandel Magazin, Fruitnet Media International GmbH

Referent:

Sean Carey, Associate Director, AgDevCo

Ismail Sentissi, Associate Director, AgDevCo